Add to Cart Sold Out

Das Hobrechtsche Berlin

€ 28.00

 incl. MwSt., excl. shipping costs

Wachstum, Wandel und Wert der Berliner Stadterweiterung

Herausgegeben von Gabi Dolff-Bonekämper, Angela Million und Elke Pahl-Weber
Mit Beiträgen von Felix Bentlin, Stephanie Herold, Florian Hutterer u. a.

Mit dem Bebauungsplan der Umgebungen Berlins wurde 1862 eine Grundlage geschaffen, auf der die innere Stadt bis heute aufbaut. Der vorliegende Band gibt Einblicke in die Ideen- und Realgeschichte der großen Berliner Stadterweiterungsplanung und erklärt generelle Prinzipien der Entstehung und des Wandels städtischer Strukturen des 19. Jahrhunderts sowie der Planungsdisziplin. Das Buch ist der Auftakt zu alternativen Lesarten des Hobrechtschen Berlins, der Stadterweiterungsplanung des 19. Jahrhunderts und zur Disziplingeschichte der Stadtplanung und des Städtebaus. Erstmals wurde mithilfe neuer kartografischer Methoden der Bebauungsplan von 1862 mit dem Grundriss des heutigen Berlins überlagert; dieser Plan bildet die Grundlage für die reichhaltige Bebilderung des vorliegenden Sammelbands. Im Anhang des Buchs werden – ebenfalls zum ersten Mal – alle Abteilungspläne der Bebauungsplanung von 1862 in gesammelter Form sowie Abschriften der heute noch vorhandenen Erläuterungsberichte zugänglich gemacht. Die hier vorgestellten Ergebnisse aus einem fächerübergreifenden Forschungsprojekt am Institut für Stadtund Regionalplanung der TU Berlin ermöglichen eine tiefgreifende und kritische Betrachtung der Stadt- und Planungsgeschichte Berlins.

210 × 230  mm
450 Seiten
400 Abbildungen
Softcover

ISBN 978-3-86922-529-6