Add to Cart Sold Out

Zwischen Stalin und Glasnost

€ 28.00

 incl. MwSt., excl. shipping costs

Sowjetische Architektur im Spiegel des Kalten Krieges

Philipp Meuser (Hg.)

Mit Beginn der Ära Chruschtschow vollzog sich in der sowjetischen Architektur ein Paradigmenwechsel: Nach Stalinkult mit überbordenden Ornamenten folgte die funktionalistische Moderne mit ihrem Postulat der Qualitätssteigerung zu geringeren Kosten. Der vorliegende Titel präsentiert 30 ausgewählte Bauten, die das sozialistische Gesellschaftsbild in Moskau auf die Bühne der Weltarchitektur gebracht haben.

Bauzeitliche Fotografien aus dem Archiv des Staatlichen Schtschussew-Museum für Architektur Moskau und maßstäbliche Grundrisse zeichnen das umfassende Bild einer Sowjetmoderne, die zunehmend in den Fokus der Baugeschichtsschreibung rückt. Ein Essay zur Architektur in der UdSSR zwischen 1960 und 1990 vor dem Hintergrund ihres gesellschaftlichen Kontextes führt in ein weitgehend unbekanntes Kapitel des Planens und Bauens im 20. Jahrhunderts ein.

210 × 230 mm
192 Seiten 

200 Abbildungen 
Softcover

ISBN 978-3-86922-273-8