Add to Cart Sold Out

Zwischenstopp in Tunis

Faouzia Ben Khoud, Autorin unseres Architekturführers Tunis, kennt die tunesische Metropole seit ihrem 14. Lebensjahr. Sie verrät, wo es den schönsten Blick auf die Alt­stadt und die besten Konzerte gibt.

 

Text: Faouzia Ben Khoud
Foto: Ez-Zitouna-Moschee, © Faouzia Ben Khoud

 

Tunis ist ein Flickenteppich verschiedenster Zivilisationen. Das Herz der Stadt bildet das alte muslimische Viertel, die Medina; sie ist im Vergleich zu anderen Altstädten im Maghreb sehr gut erhalten. Direkt daneben beginnt die französische Stadt des ausgehenden 19. und beginnenden 20. Jahrhunderts. Und schließlich gibt es noch die Ruinen Karthagos und des Alten Roms. Ich bin in einem anderen Teil Tunesiens aufgewachsen, aber in einen Außenbezirk von Tunis gezogen, als ich 14 war. Richtig kennengelernt habe ich die Stadt während meines Architekturstudiums, damals absolvierte ich auch ein Praktikum in der Medina. Sie ist bis heute der Ort, an dem ich mich am wohlsten fühle.

Schmecken. Die Medina besteht aus einigen Hauptschlagadern, in denen sich die Menschen drängen. Dort gibt es Läden, dort trifft man sich. Mein Tipp ist, sich einfach treiben zu lassen und sich zu verlieren – selbst mir passiert das manchmal noch. Biegt man in die Seitengassen ab, wird es schnell sehr ruhig. Dort wohnen die Leute, ihre Häuser sind immer um einen Innenhof herum organisiert. Von außen sieht man davon nichts, in der Medina gilt: Privates hat privat zu bleiben. Wer einmal als Besucher in eines der wunderbaren alten Häuser mit ihren gefliesten Wänden schauen möchte, dem ich empfehle ich das Restaurant El-Ali (Rue ­Jamaa Ez Zitouna). Von der Terrasse hat man einen großartigen Ausblick auf die Altstadt mit all den Minaretten der Moscheen. Sie machen ziemlich guten Couscous, besonders interessant ist der mit Fisch.

Sehen. Für einen Ausflug sollte man in das Dorf Sidi Bou Said fahren, an der Küste von Kathargo. Es gibt dort archäologische Ausgrabungen, das eigentliche Dorf befindet sich auf einem Hügel. Die Leute vergleichen es oft mit Santorin; die Häuser sind alle weiß, die Türen blau, und läuft man eine der Gassen hoch, sieht man das Mittelmeer. Meine Architekturfakultät befand sich in der Nähe. Wann immer ich Kummer hatte, bin ich dort hingegangen, und sofort fühlte ich mich besser.

Hören. Mein Lieblingsgebäude ist das Stadttheater (Théâtre municipal, 2 Rue de Greece). Kennengelernt habe ich es, als mich eine Freundin zu einem Nachmittagskonzert mitnahm. Es wurde Liszt gespielt, das war wunderbar, und dann noch dieser großartige Saal. Das Gebäude ist im Jugendstil errichtet, aber ich mag, dass der Architekt die dekorativen Elemente – Geländer mit Pflanzen- und Blumenmotiven oder Deckenmalereien, die Vögel zeigen – eher zurückhaltend an bestimmten Stellen eingesetzt hat. Das Haus hat so eine, ich weiß nicht, gemütliche Atmosphäre. Es gibt dort neben Thea­terdarbietungen Aufführungen des tunesischen Symphonieorchesters und auch Abende, an denen arabisch-andalusische Musik gespielt wird.

FAOUZIA BEN KHOUD ist die Autorin unseres neuen Architekturführers Tunis, erhältlich auf Englisch und Französisch. Die Architektin studierte in der tunesischen Hauptstadt und an der Hochschule Anhalt in Dessau, wo sie 2017 einen Master in Denkmalschutz machte. Dank eines Praktikums bei der Association de Sauvegarde de la ­Médina de Tunis kennt sie das historische Herz der Stadt – von der UNESCO  als Weltkulturerbe anerkannt – besonders gut.

Der Text stammt aus dem DOM magazine No. 1, Februar 2020. Unser Magazin erscheint vier Mal jährlich – zwei Mal auf Deutsch und zwei Mal auf Englisch. Das aktuelle Exemplar bekommen Sie mit Ihrer Bestellung in unserem Webshop. In der Rubrik Zwischenstopp stellen Autoren und Mitarbeiter in jedem Heft eine Stadt oder ein Land vor.  

Aktion bis zum 31. Mai: Alt gegen neu

Erhalten Sie jetzt für Ihre aussortierten Bücher einen Gutschein für den Einkauf im DOM publishers-Webshop

 

Nutzen Sie den Corona-Lockdown für einen Frühjahrsputz? Wenn Sie gerade dabei sind, Platz in Ihren Regalen zu schaffen, hat DOM publishers ein besonderes Angebot für Sie: Geben Sie uns Ihre Bücher – und erhalten Sie dafür im Gegenzug einen Gutschein für den Einkauf bei uns.

So werden Sie Ihre alten Bücher los: Schicken Sie uns Ihre ausgemusterten Titel über Architektur, Bauen, Einrichten, Design oder Kunst. Egal ob ganz alt oder ziemlich neu, opulentes Coffeetablebook oder wissenschaftliches Werk, auf Deutsch oder in einer anderen Sprache – bloß eine ISBN-Nummer sollte draufstehen (oder, wenn die Bücher noch älter sind: Verlagsort und Erscheinungsjahr). Die deutschsprachigen Titel gehen als Spende an deutsche Hochschulbibliotheken. Englische und französische Bücher gehen als Spende an Architekturschulen in Ghana und Bamako.

Damit Sie Anrecht auf einen Gutschein haben, muss der Inhalt Ihres Pakets zwischen fünf und 20 Kilogramm wiegen. Pro Kilo schreiben wir Ihnen 4,80 Euro gut. Unsere Vertriebsmitarbeiterinnen wiegen die Bücher und senden Ihnen per E-Mail einen Code zu, der sofort für einen Einkauf genutzt werden kann.* Ihr Buchpaket geht an: DOM publishers, Roethenweg 15, 96152 Burghaslach. Vergessen Sie bitte nicht, Ihre Kontaktdaten (Postadresse und E-Mail-Adresse) beizulegen.

Und so bekommen Sie neue Bücher: Wählen Sie beliebige Titel aus unserem Programm aus und senden Sie uns eine E-Mail mit der Bestellung und Ihrem Gutschein-Code. Es dürfen ebenso Neuerscheinungen wie ältere Bücher sein, solange sie lieferbar sind. Schon ein bis zwei Tage später sind Ihre Bücher bei Ihnen – EU-weit versandkostenfrei.

Keine alten Bücher auf Lager? Kein Problem. Auch für reguläre Bestellungen bieten wir bis auf Weiteres besonders günstige Konditionen. Derzeit gibt es für einen Einkauf in unserem Webshop keinen Mindestbestellwert und keine Versandkosten innerhalb der Europäischen Union.

*Das Kleingedruckte: Ein Gutschein berechtigt nur zu einer Bestellung. Sein Anteil am Gesamtbestellwert darf höchstens 50 Prozent betragen: Ein Gutschein über 24,00 Euro (das entspricht 5 Kilogramm) kann also ab einem Betrag von 48,00 Euro eingesetzt werden, ein Gutschein über 48,00 Euro (10 Kilogramm) ab einem Betrag von 96,00 Euro und so weiter. Bei Bestellungen, die nicht mindestens das Doppelte des Gutscheinwerts entsprechen, verfällt der Restbetrag. Bestellungen, die den Mindestbestellwert übersteigen, legen wir ein Überraschungsgeschenk bei. Sie erhalten die Bücher auf Rechnung. Es ist möglich, dass Sie dieses Angebot mehrfach in Anspruch nehmen. Die Aktion läuft zunächst bis zum 31. Mai 2020. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Willkommen / Welcome

Herzlich willkommen auf dem Blog von DOM publishers. Hier erfahren Sie künftig mehr über den Verlag: über die Themen, die uns wichtig sind, über unsere Mitarbeiter und Autoren – und darüber, wie unsere Bücher entstehen.

Welcome to the DOM publishers blog. You’ll find information on our publishing house here in the near future. We’ll reveal more about topics that are close to our hearts, our staff and authors – and how our books are created.

Tags: Deutsch, English